Allgemein

Rhetorik lernen

Rhetorik lernen

Rhetorik lernen

Vor zwei Tagen fuhr ich als Beifahrer mit einem Freund für eine längere Zeit auf der Autobahn und nutzte die Zeit um Rhetorik lernen zu testen. Immer,

wenn ich dieses monotone der Straße und das gleichmäßige Vorbeiziehen der weißen Striche sehe, falle ich in eine Art Autobahn Koma.Doch diesmal war mein Freund richtig genervt.

Ich habe die ganze Zeit nur gequatscht, nur nicht mit ihm, sondern mit mir alleine. Die ganze Zeit über habe ich Selbstgespräche geführt und als es ihm dann zu bunt wurde, fragte er: Hey, was soll denn der Scheiß mit den Selbstgesprächen?

Ich meinte nur, ich bereite mich auf meine Rede vor und dass dort alle Manager eine super Ausbildung in Rhetorik haben, macht mich schon etwas nervös.

Und was machst du dagegen?

Ich sage mir immer und immer wieder: „Ich bin gut vorbereitet und beherrsche alles aus dem FF. Ich kenne mich in der Thematik aus und begeistere die Zuhörer.“

Auch, wenn ich mit meinem Hund gehe, bekommt der schon immer meinen Vortrag mit und muss als Teilnehmer herhalten. Dadurch verinnerliche ich den Ablauf, habe die Situation schon mehrmals positiv durchlebt und erhalte von mal zu mal mehr Sicherheit. In diesem Fall war der Erfolg der, dass mein Freund den kompletten Vortrag auswendig konnte und wir auf der Rückfahrt uns einen Spaß daraus machten, diesen abwechselnd vorzutragen.

Falls du Lampenfieber hast, hier noch einmal zusammen gefasst:

Führe Selbstgespräche! Sage dir immer und immer wieder:

„Ich habe gut gelernt und beherrsche alles aus dem FF. Ich kenne mich in der Thematik aus und begeistere die Zuhörer.“

Mache eine Art Mantra daraus und beschwöre so das Gute. Formuliere die negativen Gedanken in etwas um, was gut ist oder finde etwas, wofür die negativen Gedanken gut sind. „ Danke für die Zweifel, dadurch habe ich noch besser und intensiver gelernt. Ich beherrsche den Stoff jetzt perfekt.“